Ethereum Kurs

Hier finden Sie alles, was Sie über den Ethereum-Preis wissen müssen.

Hintergrundinformationen, historische Meilensteine und Hinweise auf mögliche zukünftige Entwicklungen

Die aktuellen Ethereum Kurs Dollar

Ethereum Kurs – die Kursentwicklung bei der zweitgrößten Kryptowährung

Seit dem Boom der ICOs im Jahre 2017 hat die Popularität von Ether, dem Token, das im Ethereum-Netzwerk verwendet wird, drastisch zugenommen.

Und damit auch der ETH Kurs. 2018 verzeichnete der nun als zweitgrößte Kryptowährung der Welt etablierte Ether, ein Allzeithoch, das damals nur wenige digitale Assets auf dem Markt erreichen konnten.

Allein 2021 legte der Kurs immense 700 % zu, was Anlegern eine gute Rendite erbrachte.

Um von der günstigen Entwicklung der Währung zu profitieren, lohnt es sich, einen Blick auf den Ether-Kurs zu werfen und seine Kursentwicklung zu verfolgen.

Genau das werden wir für Sie tun.

Ethereum Kurs – die Preisentwicklung der Kryptowährung und wo man ETH sicher kaufen kann

Seit dem Anfang seines Bestehens hat Ethereum Spitzen beim Wechselkurs, aber auch massive Einbrüche erlebt.

Somit gilt er als eine der dynamischsten digitalen Währungen schlechthin.

Als er als ICO 2015 auf den Markt kam, kostete der ETH weniger als einen Euro.

2021 vermerkte er einen Höchststand von 3.600 Euro. Wer dabei in die erste Welle investierte, wurde später Millionär.

Ob sich eine Investition in ETH auch für Sie lohnt, können Sie anhand des aktuellen Ethereum Kurs Euro auch selbst entscheiden.

Dabei können Sie die so begehrte digitale Währung auf einer der zahlreichen Handelsplattformen, die wir Ihnen empfehlen, erwerben.

Diesen Anbietern können Sie beim Erwerb von Ether wirklich vertrauen, da wir sie eingehend überprüfen.

So testen wir Kryptobörsen und Broker, wo Sie ETH zum aktuellen Ether-Kurs kaufen können

Damit Sie beim Erwerb von Ether keine bösen Überraschungen erleben, empfiehlt es sich, nur staatlich lizenzierten Anbietern den Vorzug zu geben.

Dazu haben wir unsere strengen Kriterien, nach denen wir jede Handelsplattform genau unter die Lupe nehmen. Darauf legen wir besonderen Wert:

  • die Benutzerfreundlichkeit der Krypto-Plattform
  • den Kundendienst, der beim Handel Anfängern helfen kann
  • die Sicherheit des Anbieters
  • die Gebühren, die man beim Kauf und Verkauf vom Ether anrechnet
  • die Meinung anderer Kunden in vertrauenswürdigen Ressourcen

Besteht Gefahr, dass Ether wertlos wird?

Bei einer Kaufentscheidung im stark volatilen Kryptomarkt muss man sich diese Frage immer stellen.

Dass Ethereum dabei in naher Zukunft vollständig an Wert verliert, scheint eher unwahrscheinlich.

Schließlich ist es ein zukunftsorientiertes Netzwerk, das durch ständige Updates (Hard Forks) immer besser wird.

Dabei erfährt die Währung auch eine weltweite Unterstützung von führenden Unternehmen wie Samsung, Microsoft, Intel und MasterCard.

Da Ethereum auch Smart Contracts in sein Netzwerk miteinbezogen hat, ist eine erfolgreiche Zukunft nicht auszuschließen.

Aber gehen wir auf die positive Entwicklung der beliebten Kryptowährung näher ein und klären wir in diesem Leitfaden, was den ETH Kurs bestimmt.

Aus dem Ethereum Kurs Profit schlagen – der Guide zu einer erfolgreichen Investition

Damit wir die Marktkräfte verstehen, die die Preisentwicklung von Ether mitbestimmen und für den Ether-Kurs verantwortlich sind, sollen wir uns zuerst das Konzept hinter Ethereum genauer ansehen.

Was ist Ethereum?

Im Unterschied zu Bitcoin, der wirklich nur ein Zahlungsmittel ist, ist Ethereum ein Netzwerk, das die Blockchain-Technologie zum Entwickeln dezentralisierter Anwendungen (dApps) und dem Abschluss von Smart Contracts bereitstellt.

Es handelt sich bei Ethereum auch um ein Netzwerk, das das Programmieren eigener Produkte und sogar Blockchains ermöglicht.

Nur als Fun Fact sei dabei erwähnt, dass auch eine andere populäre Kryptowährung, Dogecoin, auf dem Ethereum-Netzwerk basiert.

Eine dezentrale, auf Blockchain basierende Plattform für die Entwicklung eigener Anwendungen zu benutzen, erweist sich dabei als besonders vorteilhaft.

Denn damit erzielt man geringere Ausfallzeiten und einen besseren Schutz gegen Manipulationen.

Hinter dem erfolgreichen Projekt stecken übrigens Joe Lubin und Vitalik Buterin, die es Juli 2015 ins Leben riefen.

Was aber die weitgehende Marktakzeptanz und somit die hohe Nachfrage nach ETH mitbestimmt, sind seine einzigartigen Eigenschaften.

Werfen wir auch auf die besonderen Funktionen von Ethereum einen Blick, damit wir die aufsteigende Kursentwicklung beim Ethereum Kurs Dollar und Ethereum Kurs Euro besser verstehen.

Das macht Ethereum aus – die Merkmale der Kryptowährung

Ethereum gilt als die erste innovative dezentrale Plattform, auf der unterschiedliche Kryptowährungen beruhen.

Das Netzwerk basiert auf der gut bekannten Blockchain, ist aber für ganz unterschiedliche Anwendungen offen.

Das, was den Riesenaufschwung bei diesem neuartigen Konzept jedoch bewirkte und den Ethereum Kurs ansteigen ließ, ist die einzigartige Möglichkeit, die das Netzwerk Unternehmen und Entwicklern bietet.

Nämlich das Erstellen und Vermarkten eigener Anwendungen in der Ethereum-Blockchain. Dazu wird sogar eine spezielle Programmiersprache angeboten, die Solidity heißt.

Eine zweite, sehr gelungene Eigenschaft dieses Netzwerks ist seine dezentrale Natur.

Das macht jede Applikation, die diese neuartige Blockchain verwendet, fälschungssicher und auch viel schneller.

Das gilt übrigens auch für die Transaktionen mit Kryptowährungen, die in der neuartigen Blockchain verifiziert werden.

Um all das zu gewährleisten, ist das Ethereum-Netzwerk vom „Proof of Work“ zum neuen „Proof of Stake“-Mechanismus übergegangen.

Als Nebeneffekt hat man bei diesem Hard Fork auch eine viel größere Energieeffizienz erzielt. Damit ist Ethereum der Bitcoin-Blockchain überlegen.

In letzter Zeit wurde der Ethereum Blockchain auch eine Smart-Contract-Funktionalität hinzugefügt.

Damit ist für ein enormes Potenzial bei der Entwicklung von Ethereum in Richtung zukunftsprägender intelligenter Verträge gesorgt.

Auch das wird sicherlich den Ether-Kurs hochtreiben.

Ethereum – viel mehr als nur eine Krypto-Blockchain

Dass Ethereum dank seiner dezentralen Natur, bei der alle Nutzer und Besitzer von Ether mitwirken, eine wirklich neuartige Erscheinung auf dem Gebiet von Kryptoprojekten ist, beweist auch Folgendes.

Man kann nicht nur seine eigenen dApps und sogar Kryptowährungen darauf entwickeln, sondern sich auch eines hauseigenen Browsers und vieler Spiele, die auf dem Netzwerk laufen, erfreuen.

Die Vorteile des Netzwerks, die den Ethereum Kurs beeinflussen

Wie auch bei jeder anderen Kryptowährung wird der Ether-Kurs von Angebot und Nachfrage bestimmt.

Dabei sind es die einzigartigen Vorteile des Ethereums-Netzwerks, die die Nachfrage nach dem digitalen Token ETH bestimmen.

Damit sorgen sie für Änderungen meist in der Aufwärtsrichtung beim ETH Kurs derzeit.

Die Umstellung auf den „Proof of Stake“-Mechanismus

Mit dem „Konstantinopel“-Update, das 2019 stattfand, ist das Netzwerk vom „Proof of Work“- zum „Proof of Stake“-Mechanismus übergegangen.

Dabei erzielt man nicht nur ein dezentrales Netzwerk, das viel schneller funktioniert, sondern die Ether-Halter erhalten eine Belohnung, wenn sie ihre Assets dem Netzwerk bereitstellen.

Da man dabei auch passiv Rendite erzielen kann, ohne ETH selbst handeln zu müssen, wird das Angebot des digitalen Coins immer knapper, wodurch eine Preissteigerung beim ETH Kurs erreicht wird.

Wichtigster Treiber für DeFi Transaktionen

Das Aufkommen von DeFi (Dezentrale Finanzen) wurde im August 2018 ausschließlich auf dem Ethereum-Netzwerk angekündigt.

Daraus entstand auch eine große Nachfrage nach ETH, die den ETH Kurs hochkatapultierte.

Grund dafür war die aus der DeFi-Einführung entstandene Notwendigkeit, Netzwerk-Gebühren nur im nativen ETH-Token zu zahlen.

Begrenztes Angebot an Ether

Obwohl es eine unbegrenzte Anzahl an Ether geben sollte, kann man jährlich nicht mehr als 18 Millionen Token bereitstellen.

Im Grunde genommen bedeutet das ein begrenztes Angebot, was bei einer steigenden Nachfrage zur Steigerung des Ether-Kurses führt.

Positive Medienberichte

In letzter Zeit ist Ethereum mehrmals in die Schlagzeilen geraten. Vor allem in Verbindung mit DeFi und Smart Contracts.

Eine solche Aufmerksamkeit seitens der Medien erweckt unvermeidlich Interesse bei Investoren und Kleinanlegern.

Das Ergebnis ist wieder erhöhte Nachfrage und ein steigender ETH Kurs.

Immer mehr Anwendungen und Smart Contracts auf dem Ethereum-Netzwerk

Da es sich nicht nur um eine Blockchain, sondern um eine Entwicklerplattform handelt, werden immer mehr Entwickler und Unternehmen auf Ethereum übergehen.

Auch sie wollen die Vorteile des Netzwerks nutzen.

Da hier alle Transaktionen mit Ether bezahlt werden, wird das auch Nachfrage und Ethereum-Kurs hochtreiben.

Möglichkeiten, Token zu „verbrennen“, nach dem „London“-Update

Mit diesem Hard Fork im August 2021 erzielt man nicht nur eine höhere Anzahl von Transaktionen pro Sekunde, sondern es wird auch die Möglichkeit gegeben, die im Umlauf befindlichen Token zu reduzieren.

Und das ist schließlich eine deflationäre Bewegung, die die Kaufkraft der Kryptowährung und somit auch den Ether Kurs stärkt.

Alle diese besonderen Eigenschaften von Ethereum haben das Potenzial, auch in Zukunft einen günstigen ETH Kurs zu bewirken.

Aber sehen wir uns die wichtigsten Meilensteine und zukünftigen Prognosen für die Entwicklung des Ether-Tokens an.

Sein Ethereum-Whitepaper, in dem er alle Funktionen des neuartigen Netzwerks angibt, veröffentlichte Vitalik Buterin im fernen 2013.

Seitdem hat die damals neue Kryptowährung eine rasante Entwicklung durchlaufen:

  • Juli 2014 – es kommt zum ersten öffentlichen Verkauf von Ether. 2.000 Ether werden dabei gegen 1 Bitcoin getauscht.
  • Juli 2015 – der erste Block wird in der neuen Ethereum-Blockchain geschürft.
  • Oktober 2015 – Ethereum wird zum niedrigsten Preis aller Zeiten von 0,0354 Euro angeboten.
  • 2016 – Ether im Wert von mehr als 50 Millionen US-Dollar wird geklaut. Um Hacker-Angriffe in Zukunft zu verhindern, kommt es zu einem Hard Fork.
  • 2017 – dem Hype um Kryptowährungen folgend, steigt der Ether-Kurs um das 77-fache explosionsartig an.
  • 2018 – der gesamte Kryptomarkt bricht ein. Ethereum folgt und verliert mehr als 80 % an Wert.
  • 2019-2020 – der ETH Kurs bewegt sich größtenteils seitwärts.
  • 10. November 2021 – ein Allzeithoch mit einem Preis von 4.859,50 US-Dollar wird erreicht.

Ethereum Kurs Prognose – wie wird sich ETH in Zukunft entwickeln

Dass sich mit der Masseneinführung von Smart Contracts und dezentralen Anwendungen der Ether-Kurs auch weiter nach oben bewegen wird, steht außer Zweifel.

Einige Experten sagen dabei für das Jahr 2030 einen ETH-Kurs von bis zu 50.000 US-Dollar voraus.

Obwohl das eine immense Rendite bei langfristigen Investitionen verspricht, sollten sich die Anleger im Klaren sein, dass der Kryptomarkt hochspekulativ ist und es auch zu Verlusten kommen kann.

Ether-Kurs – lohnt sich eine Investition in ETH noch?

Ethereum hat sich zu einem der besten Projekte entwickelt, das der Blockchain-Technologie eine völlig neue Dimension verliehen hat.

Die Programmierbarkeit der Plattform sowie dApps und Smart Contracts bergen dabei ein enormes Potenzial für eine zukünftige Rolle von Ether im Wirtschaftsleben.

Vorerst muss aber die zweitgrößte Kryptowährung mit der Konkurrenz durch neuartige Technologien in der Blockchain wie Cardano und Solana fertig werten.

Ob dem Ether das gelingen wird, bleibt abzuwarten. Immerhin ist Ethereum ein solides Projekt, das man unbedingt in seinem Portfolio als Anleger haben sollte.