IOTA Kurs

IOTA ist ein Exot unter den Kryptowährungen. Das Protokoll kommt ohne herkömmliche Blockchain-Technologie aus und macht den gebührenfreien und sicheren Austausch von Daten und Werten im IoT möglich. Erfahren Sie in diesem Beitrag alles Wichtige, um den IOTA Kurs beurteilen zu können.

IOTA Kurs Live – den IOTA Preis aktuell verfolgen

IOTA – der Kurs

Kryptowährungen sind ohne Blockchains nicht vorstellbar, eigentlich. Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel: Das Netzwerk IOTA nutzt eine Distributed-Ledger-Technologie (DLT), die anders als herkömmliche Blockchains ihr Potenzial entfaltet. Damit will der Krypto-Exot vor allem die Kommunikation zwischen Maschinen, Fahrzeugen und Geräten im „Internet der Dinge“ (IoT) sicher und gebührenfrei ermöglichen.

Doch wirkt sich diese Herangehensweise auch positiv auf den IOTA Kurs aus?

Obwohl das Projekt anfangs auf großes Interesse gestoßen ist, schwächelt der IOTA Kurs seit einiger Zeit. Wird der IOTA Wert noch weiter abrutschen – oder ist das vielleicht sogar ein guter Moment, um neu einzusteigen?

Fakt ist, dass IOTA weiterhin viele Anhänger hat, vor allem im DACH-Raum. Auch, weil an der Entwicklung namhafte Unternehmen aus Deutschland wie Bosch und Volkswagen beteiligt sind. Sie erhoffen sich ein System, das eine kryptografisch sichere Infrastruktur für blitzschnelle Transaktionen zwischen IoT-Geräten ermöglicht. 

Investoren sowie Anleger hoffen natürlich auf eine Wiederbelebung des IOTA Kurses. Seit dem Allzeithoch am 19. Dezember 2017 von 5,41 Euro rutschte der IOTA Kurs aber stetig ab und lag im Herbst 2022 bei mageren 26 Cent. 

Doch wie sieht es mit der IOTA Kurs Prognose aus? 

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, in IOTA zu investieren, empfiehlt es sich, im Vorfeld gut informiert zu sein. Je besser Sie Bescheid wissen, desto höher ist die Chance, von einer Investition in die Kryptowährung zu profitieren oder herbe Verluste zu vermeiden. 

Seien Sie sich immer bewusst, dass der Kryptomarkt stets hohen Schwankungen unterliegt. Davon ist auch IOTA nicht gefeit. In diesem Beitrag erfahren Sie daher alles, um den IOTA Kurs besser beurteilen zu können und eine Fehlinvestition zu vermeiden. 

Dafür wollen wir im Folgenden auf diese Fragen eingehen:

  • Mit welchen Zielen ist IOTA angetreten und wie funktioniert das Protokoll?
  • Wie hat sich der IOTA Kurs entwickelt und welche Faktoren beeinflussen ihn?
  • Wo kommt IOTA zum Einsatz
  • Wie ist die Prognose für den IOTA Kurs?

IOTA Kurs: Eine Einführung

IOTA ist, wie eingangs bereits erwähnt, ein Netzwerk, das die Kommunikation zwischen Maschinen im Internet der Dinge (IoT) erleichtern möchte. Das Projekt bezeichnet sich selbst als das fehlende Glied für das IoT und das Web 3.0. 

IOTA hat es sich zum Ziel gesetzt, eine sichere, skalierbare und gebührenlose Möglichkeit für die Abwicklung von Transaktionen im IoT zu schaffen. Die Basis dafür ist, dass das Projekt ohne herkömmliche Blockchains auskommt. Stattdessen verfolgt das Netzwerk mit der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) einen anderen Ansatz.

All das soll IOTA effizienter machen. Doch was hat es mit dieser Technologie auf sich?

Distributed-Ledger-Technologie

Eine Blockchain, wie sie etwa bei Bitcoin verwendet wird, ist im Prinzip eine Teilmenge der DTL. Während die Blockchains der meisten Kryptowährungen aber auf Basis einer einfach verketteten Liste von Blöcken laufen, gibt es bei IOTA keine Blocks. 

Transaktionen werden stattdessen in einem gerichteten azyklischen Graphen erfasst, der umgangssprachlich als „Tangle“ bezeichnet wird. Ob dies auch dem IOTA Kurs zugutekommt? 

Jedenfalls verspricht die Lösung von IOTA geringere Transaktionskosten und es ist möglich, eine bessere Skalierbarkeit als bei Blockchain-basierten Kryptowährungen zu erreichen. 

Warum das so ist, wird deutlich, wenn wir uns den Unterschied zwischen Blockchain und Tangle einmal genauer ansehen: 

Blockchain vs. Tangle

In der herkömmlichen Blockchain sind drei unterschiedliche Akteure involviert: die User, die Knotenpunkte (Nodes) und die Miner. Die User sind die größte Gruppe. Sie wollen lediglich Transaktionen abwickeln und Coins von Wallet zu Wallet schicken. 

Währenddessen kümmern sich die Miner mit einer speziellen Hardware darum sämtliche Aktionen im Netzwerk zu verifizieren. Die Nodes sind das Backup und speichern das Geschehene zusätzlich ab.

Beim Tangle gibt es hingegen nur Nutzer und Nodes. Was diesen Mechanismus so effektiv macht: Beim Beantragen einer Transaktion müssen die Nutzer mit dem Proof-of-Work-Mechanismus zwei weitere Aktionen bestätigt. Eine spezielle Hardware braucht es dafür nicht. In der Regel reicht der eigene PC oder sogar das Smartphone aus. Miner mit spezieller Hardware fallen im System von IOTA also weg. 

Die Transaktionen laufen dabei in wenigen, einfachen Schritten ab:

  • Der Nutzer signiert sein Wallet mit dem privaten Schlüssel und gibt so die Kryptowährung frei und kann sie versenden.
  • Die Transaktion wird aber erst dann vollzogen, wenn der User noch zwei zufällig ausgewählte Transaktionen validiert hat und diese mit der eigenen verknüpft werden. 
  • Um Spams zu vermeiden, muss der Nutzer zudem eine kleine Rechenaufgabe lösen. 

Das spricht für den IOTA Kurs 

Die Vorteile dieser innovativen Methode liegen klar auf der Hand:

Es fallen keine Transaktionskosten an, da keine Miner benötigt werden. Zudem wird eine ausgesprochen hohe Transaktionsrate ermöglicht. Denn: Bei jeder Durchführung einer Transaktion werden immer zwei weitere bestätigt. Und nicht zuletzt sind auch die Hardwareanforderungen im Verhältnis zu anderen Kryptowährungen, die auf der herkömmlichen Blockchain basieren, sehr niedrig.

Das System ist somit nicht nur schnell, sondern auch leicht skalierbar. Somit werden auch Mikrozahlungen wirtschaftlich. Das alles spricht natürlich dafür, dass sich der IOTA Kurs gut entwickeln kann. 

Aber es gibt immer zwei Seiten einer Medaille: Das digitale Projekt IOTA hat auch Nachteile, die es zu beachten gibt, wenn man in das virtuelle Geld investieren möchte. 

Das kann den IOTA Kurs negativ beeinflussen

Der Tangle hat ein enormes Potenzial. Das war bei der Markteinführung aber bereits eingepreist und hat zu einem IOTA Kursanstieg geführt, bei dem sich die Investoren die Hände reiben konnten. 

Doch seit 2018 und darüber hinaus hat sich IOTA nur wenig weiterentwickelt. Darüber hinaus kam es unter den Gründern immer wieder zu Streitigkeiten, sodass sich das Team mittlerweile fast gänzlich aufgelöst hat.

Diese Historie spiegelt sich auch im IOTA Kurs wider.

Der IOTA Kurs im Verlauf der Zeit

Als das digitale Projekt 2017 den Kryptomarkt betrat, war der Hype groß: Die Prognosen für den IOTA Kurs waren herausragend. Bis auf 5,25 US-Dollar stieg der IOTA Kurs an und rangierte teilweise sogar auf Platz vier der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. 

Das waren aber Vorschusslorbeeren! Die Entwicklungsgeschwindigkeit bei IOTA war in der Folge schleppend – und das spiegelte sich auch im Kurs wider. 

Bereits im Frühjahr 2021 konnte der IOTA Kurs nur noch einen Wert von 2,36 US-Dollar erreichen. Im Sommer desselben Jahres lag der Peak nur noch bei 1,80 US-Dollar. Während im November 2021 zahlreiche Kryptowährungen ihr Allzeithoch erreicht haben, konnte sich der IOTA Kurs nicht mehr erholen. Und als Ende des Jahres der Bärenmarkt einsetzte, ging es für die digitale Währung noch weiter hinab. Im Herbst ist IOTA nur noch rund 26 Cent wert.

Dennoch scheint IOTA nicht dazu verdammt, in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Bereits heute haben wir Unmengen an Daten – und das wird sich in den kommenden Jahren noch erheblich steigern.

Im IoT ist nicht mit einem linearen, sondern exponentiellen Wachstum zu rechnen. Jedes neue Gerät muss sich schließlich mit allen relevanten bereits vorhandenen Geräten und Personen verbinden. Und IOTA will das Zuhause dieses dichten Datennetzes sein. 

Die Einsatzmöglichkeiten von IOTA

Laut IOTA Foundation sind die Einsatzmöglichkeiten beachtlich. Das Protokoll kann in vielen Bereichen sinnvoll eingesetzt werden:

√ Gesundheitswesen

Die Herausforderungen für unser Gesundheitssystem sind ohne die Digitalisierung und den Austausch von Daten nicht mehr zu bewerkstelligen. Zudem tracken immer mehr Menschen ihre eigenen Gesundheitsdaten mit den entsprechenden Geräten. Diese medizinischen Daten sind allesamt hochsensible. Das IOTA-Netzwerk ist bestens dafür ausgelegt, diese Informationen sicher zu verwalten. 

√ Mobilität

Mit E-Autos, einem wachsenden Umweltbewusstsein und dem autonomen Fahren wird sich unser Verständnis von Mobilität grundlegend verändern. Das Fahrzeug ohne menschlichen Fahrer wird kommen. Bereits heute erfreuen sich Carsharing-Projekte großer Beliebtheit. Ohne den sicheren Austausch von Daten und Zahlungen ist das alles nicht möglich. Der Tangle von IOTA kann aber genau das bieten. Auf der Cebit (2018) hat Volkswagen bereits gezeigt, dass sich Carsharing über IOTA kilometergenau abrechnen lässt.

√ Smart Citys

Ob Ampel, Abfalltonne oder Parkplatz – Städte werden immer smarter. Durch angebrachte Sensoren lässt sich beispielsweise der Verkehr optimal leiten, autonomes Fahren wird nur so möglich. IOTA ist bestens geeignet, diese Datenflut sicher zu managen.

√ Smart Home

Nicht nur unsere Städte, auch die eigenen vier Wände werden immer klüger. Sämtliche Elektrogeräte, Licht, Sicherheitssysteme etc. sind mit dem Internet verbunden und lassen sich über Apps regulieren. Mit IOTA können diese Informationen sicher verwaltet werden. Aber nicht nur das: Beispielsweise kann das Netzwerk auch die Bezahlung von Lebensmitteln übernehmen, die von der Kühlschrank-KI bestellt wurden.

√ Industrie 4.0

Die Industrie 4.0 ist ohne IoT gar nicht denkbar.  In der smarten Fabrik arbeiten Maschinen, Werkzeuge und Materialien selbstständig zusammen. Alle Schritte sind im IOTA-Protokoll festgehalten, sodass ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist. Fehler lassen sich so sofort analysieren und beheben. 

√ Supply-Chain-Management

Lieferketten werden in einer globalisierten Welt immer komplexer. Das IOTA-Netzwerk ist dafür ausgelegt, diese Wege lückenlos und effizient zu begleiten. Unterbrechungen in der Kühlung können beispielsweise schnell enttarnt werden.

Fazit: IOTA Kurs

Das IOTA-Netzwerk ist angetreten, um die Kommunikation zwischen Maschinen, Fahrzeugen und Geräten im IoT zu ermöglichen. Insbesondere wenn man auf die Einsatzmöglichkeiten blickt, wird das Potenzial von IOTA deutlich. 

Diese Umstände können auf lange Sicht für eine lohnende Investition in IOTA sprechen. Kurzum: Zwar kann keiner in die Zukunft blicken, aber der IOTA Kurs ist derzeit ausgesprochen niedrig, besitzt aber alle Voraussetzungen, um sich wieder in die Höhe zu schwingen. 

Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, eine Kryptowährung zu kaufen, ist IOTA durchaus eine Überlegung wert.

Frequently Asked Questions (FAQ)

IOTA ist ein Protokoll, das die Kommunikation zwischen Maschinen im Internet der Dinge (IoT) erleichtern soll. IOTA hat es sich zum Ziel gesetzt, eine sichere, skalierbare und gebührenfreie Möglichkeit für die Abwicklung von Transaktionen zu schaffen. Die Basis dafür ist, dass IOTA ohne herkömmliche Blockchains auskommt. Stattdessen verfolgt das Netzwerk mit der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) einen anderen Ansatz.

Bei IOTA fallen keine Transaktionskosten an, da keine Miner benötigt werden. Zudem wird eine hohe Transaktionsrate ermöglicht, denn bei jeder Durchführung müssen stets zwei weitere Transaktionen bestätigt werden. Das System ist somit schnell und leicht skalierbar. Das spricht dafür, dass sich der IOTA Kurs gut entwickeln kann.

Seit 2018 hat sich IOTA nur schleppend weiterentwickelt. Im Bereich der Dezentralisierung kam das Netzwerk kaum voran. Darüber hinaus kam es im Gründungsteam immer wieder zu Streitigkeiten. Mittlerweile hat es sich fast komplett aufgelöst.

IOTA kann in vielen Bereichen sinnvoll eingesetzt werden, denn es ermöglicht den sicheren und gebührenfreien Austausch gigantischer Datenmengen. Einsatzgebiete sind zum Beispiel das Gesundheitswesen, smart Citys und Homes, die Fahrzeugbranche und vor allem die Industrie 4.0.

Kurz- oder mittelfristig wird der IOTA Kurs diese Marke sicherlich nicht erreichen. Es sprechen aber einige Faktoren dafür, dass die Kryptowährung langfristig steigen wird. Ob das digitale Geld jemals 1000 Euro erreicht, kann niemand seriös vorhersagen.
This site uses cookies to enhance user experience.