Bitcoin Cash Prognose

Bitcoin Cash stand lange Zeit im Schatten der Mutter aller Kryptowährungen, dem Bitcoin. Mittlerweile zählt Bitcoin Cash aber zu den Top 30 aller Kryptowährungen. Doch wie steht es um die Bitcoin Cash Prognose? Erfahren Sie in diesem Beitrag alles, was wichtig ist.

Doch wie steht es um die Bitcoin Cash Prognose? 

In der Vergangenheit stellte die Prominenz der Mutter aller Kryptowährungen Bitcoin (BTC) den BCH in den Schatten, jedoch zählt dieser im Jahr 2022 bereits zu den Top 30 aller Kryptowährungen weltweit. Trotz widriger Umstände!

Die weltweite Energiekrise sowie eine rasant ansteigende Inflation und die Zinserhöhungen der US-Notenbank FED, stellen die Krypto-Welt und den gesamten Kapitalmarkt auf den Kopf. Große Investoren als auch Kleinanleger sortieren ihr Portfolio neu. Weg von riskanteren Anlagen beginnt die Suche nach einem sicheren Hafen.

Anleger und Investoren stellen sich die Frage nach dem nächsten „Bullrun“, welcher die Kassen wieder ordentlich klingeln lassen soll. Unter den digitalen Währungen, welche als „nächster großer Stern“ am Krypto-Himmel bezeichnet wurden, finden sich mittlerweile nur noch wenige wieder. Erfahrene Analysten sind sich jedoch sicher: Das Blatt könnte sich schon bald wenden!

Bitcoin Cash Prognose: Ein neuer Stern am Krypto-Himmel?

Die im Jahre 2017 an den Markt gebrachte Kryptowährung Bitcoin Cash (BCH) umfasst derzeit (Oktober 2022) eine Marktkapitalisierung von über 2,15 Milliarden Euro. 

Entstanden ist der BCH im Zuge diverser Diskussionen über die Anzahl der Transaktionen, welche gegenüber seiner Mutter, dem Bitcoin, gleichzeitig verarbeitet werden können. Gerade Nutzer, welche den Sinn hinter kryptographischen Währungen als Verwendung eines alternativen Zahlungsmittels sehen, forderten Veränderungen. 

Nach heutigem Stand kann der BCH mehr als 140 Transaktionen die Minute verarbeiten. Das ist nicht nur mehr als seine Krypto-Mutter BTC kann, sondern auch schneller. Bereits innerhalb weniger Sekunden lässt sich das digitale Geld von einem Nutzer an den nächsten transferieren. 

Der BTC benötigt hingegen rund zehn Minuten für eine erfolgreich getätigte Transaktion. Auch die Gebühren, welche das Netzwerk bei jeder durchgeführten Transaktion verlangt, bewegen sich deutlich unter den Gebühren von BTC. Für viele Anleger erscheint der BCH demzufolge als eine attraktive Zukunftsinvestition.

Im Folgenden erfahren Sie, was Bitcoin Cash so attraktiv macht und erhalten aktuelle Einblicke in die Bitcoin Cash Prognose für die Jahre 2025 und 2030. Darüber hinaus verraten wir Ihnen, wo Sie den Coin selbstständig, seriös und zu attraktiven Konditionen handeln können.

Bitcoin Cash: Kursprognose 

Während das letzte Jahr für Bitcoin Cash – wie für die meisten anderen Kryptowährungen auch – zwar schwach verlief, gestaltet sich die langfristige Entwicklung positiv. Mit Rückblick auf das Jahr 2021, konnten sich viele Investoren an ihren Gewinnen erfreuen. 

Wer im Januar 2021 investiert hat, hatte die Möglichkeit bereits ein knappes halbes Jahr später, eine Kurssteigerung von rund 300 Prozent zu realisieren. Geprägt von volatilen Kursschwankungen steht der BCH heute (Oktober 2022) bei einem Preis von etwas mehr als 110 Euro. 

Er hält sich relativ solide. Die Vergangenheit wird für eine genaue Bitcoin Cash Prognose nicht ausreichend sein. Aber dennoch lehrt sie uns, dass das Projekt bereits in der jüngsten Geschichte seine Stärken ausspielen konnte.

Es ist nicht unüblich, dass wertschöpfende Anlageklassen wie der Bitcoin Cash das Allzeithoch auf kurz oder lang übertrumpfen. Hinsichtlich der vielen Vorzüge und der Bekanntheit, welche die Kryptowährung mit sich bringt, wird dieser auf lange Sicht eine blühende Zukunft in Aussicht gestellt. 

Die bisherigen Allzeithochs erstrecken sich von 3.838,64 Euro nach der Markteinführung im Jahr 2017, bis hin zum letzten Höchststand von über 1.250 Euro im Jahr 2021.

Bitcoin Cash Prognose: 2025

Die Geschichte von Krypto lehrt uns eines, steigt die Mutter aller Kryptowährung Bitcoin, steigen kurz darauf die Altcoins (alternative Coins, alle Kryptowährungen außer Bitcoin). 

In der Vergangenheit konnte ein immer wiederkehrendes Phänomen beobachtet werden: Inmitten des Bärenmarktes wurde Bitcoin als Anlageklasse abgestoßen. Sobald der Bitcoin parabolische Kursbewegungen hinlegte, fingen Anleger wieder an das digitale Gold zu kaufen. Fing der Bitcoin schließlich an zu stagnieren, wurden Altcoins in hohem Maße gekauft, die Kurse explodierten. 

Für gewöhnlich passiert dieser Rhythmus in einer Zeitspanne von vier Jahren nach Beginn des letzten Bärenmarktes.

Die Krypto-Welt befindet sich derzeit inmitten dieses Bärenmarktes, geprägt von hoch volatilen Kursen, Angst und Misstrauen in die Technologie. Die Algorithmen diverser Trader und Analyseplattformen zeigen die neuesten BTC Prognosen für das nächste Jahr im grünen Bereich. 

Im Moment ist es wichtig, dass Bitcoin Cash seinen lokalen Boden wiederfindet, um in eine Aufwärtsbewegung zu kommen und den negativen Trend zu besiegen. Das passiert, wenn größere Anlegergruppen auf dem Markt einkaufen und einen Spike verursachen. 

Bestätigt wird das durch technische Analysetools, welche Erfahrungswerte aus der Vergangenheit durch mathematische und grafische Berechnungsmethoden in Wahrscheinlichkeitswerte umrechnen. Diese Bewertungsmethode wird vermehrt von Tradern und Spekulanten eingesetzt. 

Der Antagonist zur technischen Analyse bildet die fundamentale Analyse. Diese stellt eine Methode dar, um den Eigenwert einer Anlageklasse zu ermitteln. Die Analyse basiert auf Faktoren, die den Preis in Zukunft beeinflussen können und auf externen Einflüssen sowie projektspezifischen Daten. 

Vermehrt kommt diese bei Analysten zum Einsatz, welche ein Unternehmen oder Projekt bis ins kleinste Detail zerlegen. Auf Grundlage dieser Ergebnisse lässt sich eine Bitcoin Cash Prognose 2025 treffen. Demzufolge soll es bei einer Trendwende zu Kursen von bis zu 850 Euro bis zur Mitte des Jahrzehnts kommen. 

Die fundamentalen Daten und Werte, welche der Coin mit sich bringt, sprechen dabei für sich. Was sich einige Jahre später abzeichnet, erscheint dabei aber um ein Vielfaches interessanter. Mittels dieser Daten lassen sich sogar Bitcoin Cash Prognosen für das kommende Jahrzehnt treffen.

Bitcoin Cash Prognose: 2030

Bitcoin Cash besitzt wie Bitcoin und manch andere Kryptowährungen auch ein begrenztes Gesamtangebot. Beim BTC sind es 21 Millionen Coins. Bereits heute sind mehr als 19 Millionen davon im Umlauf. 

Was das Verhältnis von Angebot und Nachfrage bedeutet, lehrt uns seit jeher die Mikroökonomie: Sinkt das Angebot, steigt die Nachfrage. Und, dass sich das Gesamtangebot der Kryptowährung in Zukunft verringert, ist in Stein gemeißelt. 

Eine daraus resultierende geringfügige Versorgung und hohe Nachfrage würde Bitcoin Cash ebenfalls in die Karten spielen. Denn: Es könnte den Preis über das bereits zustande gekommene Allzeithoch befördern. Eine niedrige Versorgung und gleichzeitig eine hohe Nachfrage lässt viele Analysten die BCH Prognose 2030 auf bis zu über 3.000 Euro schätzen.  

Trotz der eingeschränkten Verfügbarkeit gilt es zu beurteilen, welche Rolle Bitcoin Cash auf lange Sicht spielt. Diese hängt auch stark von der weiteren Handhabung und Akzeptanz der Kryptowährungen im zukünftigen Finanzsystem ab. 

Kommt es zu einer Dezentralisierung, ist es durchaus möglich, dass BCH seine Anwendungsgebiete in der Weltwirtschaft finden wird. Denkbar ist auch eine Integration der Blockchain Technologie, auf der eine Vielzahl an Kryptowährungen basieren und dieses digitale Geld so besonders macht.

Fazit zur Bitcoin Cash Prognose: Potenzial und Risiko

Auch wenn die Bitcoin Cash Prognose 2025 und 2030 recht vielversprechend klingt, sind Investitionen stets mit Vorsicht zu genießen. Der Coin war die letzten Jahre geprägt von starker Volatilität und starken Abwärtstrends. 

Täglich stellen die Entwicklerteams von Ethereum, Ripple und Co. neue Integrationen in der Entwicklung dieser Projekte vor, die dem BCH in Zukunft Konkurrenz bescheren könnten. Das Investieren in eine nicht vorhersehbare Zukunft bringt, wie bei anderen Anlageklassen auch, unkalkulierbare Risiken mit sich. 

In den vergangenen Quartalen konnte sich der BCH jedoch fangen und seine Vorteile gegenüber anderen Projekten ausspielen. Mit Hinblick auf den vielseitigen Anwendungsbereich, der aktiven Krypto-Community und der solide konzipierten Tokenomics, wird der Glaube an eine aussichtsreiche Zukunft bestätigt. 

Selbst erfahrene Krypto-Investoren und Großanleger, setzten in der Vergangenheit schon auf das falsche Pferd. Hier gilt es, trotz BCH Prognosen und der Meinung anderer, seine eigene Recherche durchzuführen. Im Hinblick auf Investitionen im Krypto-Sektor wird darüber hinaus immer geraten, nur Kapital zu investieren, dessen Totalverlust Sie im schlimmsten Fall auch verkraften können.

Wenn Sie sich nach intensiver Recherche dazu entschieden haben, Bitcoin Cash zu kaufen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Von denen möchten wir Ihnen im Folgenden drei kurz vorstellen:

Wo Bitcoin Cash gehandelt wird

Grundsätzlich benötigen Sie für den Handel mit Kryptowährungen nur zwei Dinge: Eine seriöse Krypto-Börse und eine Wallet. Zum Glück bieten nahezu alle Handelsplattformen für Kryptowährungen integrierte Wallets an. 

Auf dieser digitalen Geldbörse werden die Kryptowährungen verwahrt, bis Sie sich entscheiden, die erworbenen Coins und Token zu tauschen, zu verkaufen oder zu transferieren. In den vergangenen Jahren kam es allerdings vermehrt zu kriminellen Angriffen auf Krypto-Börsen. Szenarien, bei denen Anleger ihr gesamtes Kapital im Zuge eines Hackerangriffs verloren haben, waren keine Seltenheit. 

Nachfolgend präsentieren wir Ihnen daher drei seriöse Anbieter für den Handel mit Kryptowährungen, Hebelzertifikaten und Indizes. 

1. Coinbase

Auf dieser Plattform des amerikanischen Unternehmens Coinbase, Inc. können Sie über 150 Kryptowährungen kaufen und verkaufen. Der Handel und die Verwahrung sind offiziell durch die deutsche Finanzaufsicht BaFin erlaubt. Die Gebühren bewegen sich zwischen 0,5 – 1,49 Prozent.

2. Binance

Binance ermöglicht den Handel mit über 600 Kryptowährungen. Die Gebühren liegen bei 0,1 Prozent pro Transaktion. Der Derivatemarkt ermöglicht den Handel mit Futures, Optionen und Hebelprodukten für Kryptowährungen.

3. Bison

Die Handelsplattform Bison ist „Made in Germany“ und erfüllt alle Vorgaben für den deutschen Markt. Hinter BISON steckt die Bank EUWAX AG, die als Finanzdienstleister einen Teilbereich der Börse Stuttgart darstellt. Aktuell können dort zehn Kryptowährungen, darunter auch Bitcoin Cash gehandelt werden. Die Gebühren betragen dabei 0,75 Prozent pro Transaktion.

Frequently Asked Questions (FAQ)

Im Moment ist es wichtig, dass Bitcoin Cash seinen lokalen Boden wiederfindet, um in eine Aufwärtsbewegung zu kommen und den negativen Trend zu besiegen. Hinsichtlich der vielen Vorzüge und der Bekanntheit, welche Bitcoin Cash mit sich bringt, wird sich der Kurs nach Einschätzungen von Experten erholen. Dem digitalen Geld wird auf lange Sicht eine blühende Zukunft in Aussicht gestellt.

Derzeit (Oktober 2022) kann Bitcoin Cash mehr als 140 Transaktionen in der Minute verarbeiten. Bereits innerhalb weniger Sekunden, lässt sich das digitale Geld von einem Nutzer an den nächsten transferieren. Auch die Gebühren, welche bei Transaktionen anfallen, bewegen sich deutlich unter denen von Bitcoin. Für viele Anleger erscheint der Bitcoin Cash daher als eine attraktive Zukunftsinvestition.

Die Bitcoin Cash Prognose basierend auf Algorithmen diverser Trader und Analyseplattformen sehen den Coin bereits im nächsten Jahr im grünen Bereich. Die grundlegenden Daten und Werte, welche der Coin mit sich bringt, sprechen dabei für sich. Aber auch die Gesamtlage am Markt muss beachtet werden. Kommt es zu einer Trendwende, prognostizieren Experten einen Wert von bis zu 850 Euro.

Der dezentrale Finanzmarkt wird von Angebot und Nachfrage geprägt. Der Vorteil von Bitcoin Cash: Das Angebot ist auf 21 Millionen Coins limitiert. Bereits heute sind mehr als 19 Millionen davon im Umlauf. Eine niedrige Versorgung und gleichzeitig eine hohe Nachfrage lässt viele Analysten die BCH Prognose 2030 auf bis zu mehr als 3.000 Euro schätzen.

In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Cyber-Angriffen auf Krypto-Börsen, bei denen Anleger ihr gesamtes Kapital verloren haben. Drei seriöse Anbieter, die auch Bitcoin Cash im Portfolio haben, sind das US-Unternehmen Coinbase, die Handelsplattform Binance und Bison. Hinter dem letztgenannten Anbieter steckt die Bank EUWAX AG, die als Finanzdienstleister einen Teilbereich der Börse Stuttgart darstellt.
This site uses cookies to enhance user experience.