Krypto Börse

Beim Handel mit Kryptowährungen ist der sicherste und einfachere Weg die Verwendung einer Krypto-Börse.

binance logo
Große Anzahl unterstützter Kryptowährungen

1. Binance Erfahrungen

98%
Binance Erfahrungen – die bevorzugte Handelsplattform für Millionen von Kunden Man hätte es…
Gebühr0.1%
kraken logo
Eine der ältesten Krypto-Börsen

2. Kraken Erfahrungen

93%
Kraken Erfahrungen – die Kryptobörse im Test Die Kryptobörse Kraken hat sich den…
Gebühr0.26%
coinbase logo
Gut für anfänger

3. Coinbase Erfahrungen

90%
Das Angebot an Handelsplattformen für digitale Währungen steigt seit Jahren rapide an.…
Gebühr0.5%
Payment methodsCredit Cards, Bank Transfer, PayPal
etoro logo
Gut für Social Trading

4. eToro Erfahrungen

90%
Ein Bericht über die Krypto Börse eToro Wenn Sie sich für Kryptowährungen…
Gebühr0.75%

eToro ist eine Multi-Asset Plattform, die sowohl Investitionen in Aktien und Kryptoassets als auch den Handel mit CFDs anbietet. Bitte beachten Sie, dass CFDs komplexe Finanzinstrumente sind und aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko beinhalten, schnell Geld zu verlieren. 78 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten abwägen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse. Die dargestellte Handelshistorie umfasst weniger als 5 volle Jahre und reicht möglicherweise nicht als Grundlage für eine Investmententscheidung aus. Copy Trading ist ein Dienst für Portfoliomanagement, der von eToro (Europe) Ltd. angeboten wird, das von der zypriotischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde zugelassen ist und reguliert wird. Investitionen in Krypto-Assets sind nicht reguliert. Sie sind möglicherweise nicht für Kleinanleger geeignet und der gesamte investierte Betrag kann verloren gehen. Es ist wichtig, die Risiken dieser Investition zu lesen und zu verstehen, die unter diesem Link ausführlich erläutert werden. Die eToro USA LLC bietet keine CFDs an und leistet keine Repräsentanz und übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des Inhalts dieser Veröffentlichung, die von unserem Partner unter Verwendung öffentlich zugänglicher, nicht unternehmensspezifischer Informationen über eToro erstellt wurde.

Kryptobörse und Broker für Kryptowährungen

Digitale Währungen kauft man digital. Der Weg zur Bankfiliale Ihres Vertrauens lohnt sich darum in diesem Fall nicht.

Es hat sich rund um die Kryptowährungen eine mannigfaltige Infrastruktur gebildet, welche dem klassischen Devisenhandel in nichts nachsteht.

Hier wollen wir Ihnen einen Einblick verschaffen, sodass Sie die besten Bitcoin Broker finden und spielend leicht in den Handel mit digitalen Währungen einsteigen können.

Was ist eine Krypto Börse?

Darunter versteht man einen Handelsplatz für Kryptowährungen, anders ausgedrückt, einen Ort, an dem Sie die digitalen Währungen kaufen und wieder verkaufen können.

Derer gibt es aktuell vieler und darum soll Ihnen dieser Artikel helfen. Die Unterschiede liegen unter anderem bei den Gebühren und den rechtlichen Sicherheiten.

Der Standort der jeweiligen Krypto Börse bestimmt die Rechtssicherheit der Transaktionen.

Wie testen wir die Kryptobörsen, die wir Ihnen empfehlen?

Wichtige Kriterien sind:

  • Die Größe der Handelsplattform.
  • Die jeweiligen Gebühren
  • Die Geschwindigkeit mit der Transaktionen durchgeführt werden
  • Rechtliche Rahmenbedingungen sowie der Standort und die Gerichtsbarkeit
  • Welche Bandbreite an Kryptos gibt es?
  • Besondere Alleinstellungsmerkmale
  • Der Kundenservice
  • Die Erfahrungen und Bewertungen der Kunden
  • Die Usability. Wie einfach und intuitiv lässt sich die Kryptobörse nutzen

Rechtlicher Hintergrund der Krypto Börse

Kryptohandelsplattformen, die in der EU ansässig sind, unterliegen der EU-Zahlungsdienstrichtlinie und der EU-E-Geldrichtlinie. Darin wird der Handel mit den digitalen Währungen geregelt und man verschafft den nötigen rechtlichen Rahmen.

In den USA legt die US-Börsenaufsichtsbehörde fest, auf welcher Plattform mit Krypto gehandelt werden darf. In Amerika setzt man rein rechtlich die Krypto Börse mit dem Wertpapierhandel gleich.

Demzufolge gelten dabei die gleichen Gesetze und Regeln.

Im asiatischen Raum ist es besonders Japan, das den geschützten Handel mit Kryptowährungen durch Lizenzen möglich macht.

Es gibt ebenso Börsen, die über keinerlei Lizenzen verfügen und keiner staatlichen Kontrolle unterworfen sind. Für manche Anleger ist dies ein wichtiges Kriterium, die meisten setzen allerdings auf die regulierten Kryptobörsen.

Kryptobörse, Kryptobroker und Kryptowallet – Die Unterschiede

Kryptobörse ist eine Handelsplattform, auf der mit digitalen Werten gehandelt wird. Es wird auf steigende, auf fallende Kurse gesetzt und sie bieten eine meist sehr schnelle Transaktionszeit. Kaufen und Verkaufen geht in Sekundenschnelle.

Die Bandbreite an digitalen Währungen ist deutlich größer als bei Brokern, da die Kryptobörse die Währungen nicht selber ankaufen muss, sondern nur vermittelt.

Kryptobroker ist ein Unternehmen, dass sich ebenfalls auf den Handel mit digitalen Währungen spezialisiert hat. Anders als bei der Kryptobörse ist der Broker im Besitz der jeweils angebotenen digitalen Währung.

Das erhöht das Risiko für dieses Unternehmen, im ungünstigsten Fall muss der Broker unter dem Preis verkaufen, unter dem er eingekauft hat.

Um genau dieses Risiko zu kompensieren, sind Broker oftmals etwas teurer als Kryptobörsen.

Sie bieten jedoch Ihnen als Kunde ein deutlich breiteres Angebot und zusätzliche Funktionen. Wie beispielsweise den Hebel. Mit einem Hebel können Gewinne vervielfacht werden, bei gleichzeitig höherem Risiko.

Der Kundenservice in bei den namhaften Brokern ebenfalls vorbildlich.

Wallet ist ein englischer Begriff und heißt übersetzt Geldbörse und genauso kann man sich das Wallet auch vorstellen.

Von einem Wallet aus kann die jeweilige Kryptowährung versendet, empfangen und verwaltet werden.

Das Wallet kommt meist in Form einer App daher und so kann man seine digitalen Werte stets von unterwegs im Auge behalten.

Ein Wallet können Sie von Ihrer Handelsplattform oder aber direkt von Ihrer digitalen Wunschwährung kostenlos erhalten.

Das geschieht direkt nach der Registrierung mit nur wenigen Mausklicks.

So handeln Sie Krypto auf einer Kryptobörse

  1. Erstellen Sie ein Benutzerkonto auf der Kryptobörse Ihrer Wahl.
  2. Legen Sie in Ihrem Benutzerkonto ein Wallet an.
  3. Im Wallet können Sie Ihre Krypto handeln, verwalten, versenden und empfangen.
  4. Hinterlegen Sie Ihre Zahlungsart. Bei den europäischen Börsen ist die Überweisung kostenlos. Kreditkarte geht schneller, beinhaltet aber eine kleine Gebühr von bis zu 3,99 %.
  5. Die Verifizierung. Hier unterscheiden sich die europäischen, amerikanischen und die freien Kryptobörsen. Einige verlangen eine Ausweiskopie, bei anderen fällt der Schritt ganz weg.
  6. Kaufen können Sie nun eine digitale Währung. An dieser Stelle gibt es ebenfalls Unterschiede. Manche Börsen haben eine Mindestsumme, bitte prüfen Sie dies vor der Kontoerstellung.
  7. Es bieten sich nun zwei Optionen. Als Erstes haben Sie die Möglichkeit, Ihre Währung über die Handelsplattform zu verwalten. Als Zweites können Sie sich ein offizielles Wallet bei der Währung selbst zulegen, damit sind sie unabhängig von der jeweiligen Handelsplattform.
  8. Entscheiden Sie nun selbst, was mit der digitalen Währung in Ihrem Wallet geschieht. Halten, Verkaufen, Nachkaufen oder damit Waren bezahlen.

Die Standortwahl ist ein entscheidender Faktor. Anonymität, Geschwindigkeit und Kosten sind essenzielle Punkte. Überlegen Sie sich darum vorher, was Ihnen wichtig ist.

Welche Handelsplattformen gibt es und welche Gebühren gibt es?

Die großen Bekannten sind vor allem eToro, Binance oder Coinbase. Diese sind lizenziert und bieten eine entsprechend hohe Sicherheit und Standards.

Eine rein deutsche Krypto Börse brauchen Sie nicht zu suchen. Die Regeln sind auf europäischer Ebene festgesetzt.

Gebühren fallen an unterschiedlichen Stellen an. Hier weichen die Kryptobörsen zum Teil stark voneinander ab. Ein Auszug:

  • eToro: Einzahlungen sind generell kostenlos. Auszahlungen kosten $5. Die Transaktionsgebühr liegt bei 1,9 %
  • Binance: Einzahlung per Überweisung sind kostenlos, via Debitkarte fallen jedoch 3,99 % an. Auszahlungskosten liegen bei 0,1 % und geht aktuell nur noch über VISA. Die Transaktionsgebühr liegt bei niedrigen 0,1 %
  • Coinbase: Per Überweisung kostenlos und mit Karte 3,99 %, Transaktionsgebühr sowie die Auszahlungsgebühr liegt bei 1,49 %
  • Kraken: innerhalb der USA kostenlos, außerhalb kann es teuer werden. International: Einzahlung pauschal 10 € und Auszahlung pauschal 60 €. Transaktionsgebühr liegt zwischen 0,26 % und 0,1 %

Was gilt es bei der Wahl der Krypto Börse zu beachten?

Beim Online Broker Vergleich schneiden vor allem die Großen am besten ab. Dabei geht es weniger um das größere Vertrauen oder günstigere Preise, nein, es ist das schiere Volumen der Transaktionen, das die Anleger anlockt.

Digitale Währungen werden meist sehr kurz gehalten, ihre Werte sind oft volatil und infolgedessen wollen sie schnell wieder verkauft werden können.

An Handelsplätzen mit hohem Volumen kann dies schneller und unkomplizierter geschehen.

Anders ausgedrückt, dort, wo es viele Käufer und Verkäufer gibt, ist die Chance, auf einem Coin sitzenzubleiben, deutlich geringer.

Dessen ungeachtet empfehlen wir Ihnen jedoch, auf Währungen zu setzen, die Sie langfristig festhalten wollen. Der Bitcoin hat seinen Wert nicht über Nacht vertausendfacht.

Es braucht Zeit. Es gibt Höhen und Tiefen. Investieren Sie stets nur so viel, wie Sie bereit sind zu verlieren.

Es gibt Anleger, die lieben das schnelle An- und Verkaufen, am besten mehrmals täglich. Das Handeln liegt ihnen im Blut.

Den meisten jedoch ist dies eher befremdlich und sie bevorzugen daher Assets mit Konstanz. Entscheiden Sie selbst, was Ihnen wichtig ist.

Krypto Börse Vergleich krypto

Welche ist die beste Krypto Börse? Eine Frage, die uns Anleger immer wieder stellen und auf die es keine pauschale Antwort geben kann.

Die Intentionen der einzelnen Anleger könnten unterschiedlicher kaum sein.

Vom Experimentieren bis hin zum professionellen und hauptberuflichen Handeln ist alles dabei.

Wie wir bereits angesprochen haben, kann es für so manchen Anleger Sinn ergeben, sich abseits der großen Börsen zu bewegen.

Jedoch für die meisten Investoren bietet eine große namhafte Handelsplattform den richtigen Einstieg.

Ein Überblick der besten Kryptobörsen und Broker:

Falsch machen können Sie es bei keiner der folgenden Plattformen, denn sie alle bieten die nötige Sicherheit, Transparenz und gelten auf dem Markt der Kryptobörsen als fest etabliert.

eToro

Die Kryptobörse eToro darf in Europa als einen der Marktführer betrachtet werden. Eine etablierte Plattform mit großartigem Kundenservice und vielen kleinen Details, die besonders Anfängern das Kaufen und Verkaufen erleichtert.

Was eToro besonders macht, ist das Social Trading. Damit kann man die erfolgreichen Portfolios der besten Händler mit nur wenigen Mausklicks in das eigene Portfolio kopieren und auf diese Weise deren Erfolg nachahmen.

Crypto Rocket

Die Plattform erhebt keine Ein- und Auszahlungsgebühren, was sie somit für den regelmäßigen und schnellen Handel auszeichnet.

Eine Börse für die Fortgeschrittenen, die das Maximum aus ihrer Einlage herausholen wollen. Sie ist nicht staatlich reguliert und somit frei, mit allen Vor- und Nachteilen.

Die Bandbreite an möglichen Trades ist hier ebenfalls deutlich größer als beispielsweise bei eToro.

Binance

Der Marktführer. Binance hat das größte Transaktionsvolumen aller Kryptobörsen und ist aus diesem Grund alleine schon eine nähere Betrachtung wert.

Wer gerne viel und schnell mit seinen digitalen Werten handelt, der braucht dazu einen Handelsplatz mit möglichst vielen Teilnehmern, denn irgendjemand muss schließlich das kaufen, was man selbst verkaufen will.

Aufgrund seiner schieren Größe ist Binance daher für Viel-Trader die Nummer eins.

Coinbase

Ein weiteres Schwergewicht unter den Krytobörsen. Das tagtägliche Handelsvolumen liegt im Schnitt bei rund drei Milliarden Euro.

Bei Coinbase können Hunderte digitale Währungen gehandelt werden.

Der Marktplatz ist groß genug, um auch schnelle Trades mit unbekannten Kryptos machen zu können.

Coinbase ist in den USA lizenziert und bietet jedoch ihre Dienste auch in deutscher Sprache an. Der Kundensupport ist mittlerweile ebenso auf Deutsch.

Auf diese Weise konnten die Amerikaner den deutschen Markt immer mehr erobern. Coinbase hat sich in Deutschland als eine der beliebtesten Kryprobörsen etablieren können.

Kraken

Sie ist eine der ältesten Kryptobörsen und unter der Leitung des CEO Jesse Powell hat sich die Bedeutung von Kraken weiter vergrößert.

So war die Börse zu Beginn ein reiner Umschlagplatz für Kryptowährungen, doch seit diesem Jahr ist Kraken im Besitz einer Banklizenz.

Das Angebot rund um digitale Währungen soll mit neuen Dienstleistungen erweitert werden und Kraken damit auch in Zukunft in der Spitzengruppe zu positionieren.

Bei Kraken dürfen die Anleger noch mit vielen weiteren Innovationen rechnen.

Fazit zu den Kryptobörsen

Die Vielfalt bei Kryptobörse hat deutlich zugenommen und somit ist es wichtig geworden, zweimal hinzuschauen.

Handelsplatz, Anonymität und rechtliche Rahmenbedingung stellen die größten Unterschiede dar sowie eine unterschiedliche Gebührenstruktur.

Die eine kommt Einmalanlegern entgegen und die andere solchen Menschen, die gerne täglich mit Krypto handeln.

Achten Sie weiterhin darauf, dass die Kryptobörse über ein großes Handelsvolumen verfügt. Je größer, desto besser.

Für Anfänger können Bedienbarkomfort und Kundenservice eine ausschlaggebende Komponente darstellen.

Wer sich jedoch ein wenig auskennt, versteht sehr schnell die Abläufe, sodass Geschwindigkeit, Größe und Handelsplatz wichtiger werden.