Ledger Wallet

Ledger wallet logo

Alles, was Sie über diese Cold-Storage-Lösung wissen müssen

In diesem Leitfaden befassen wir uns mit einem der bekanntesten Hardware Wallets auf dem Markt. Wir werden über die Merkmale des Gerätes berichten sowie über die Vor- und Nachteile.

83% overall rating
Ledger wallet logo

Das Ledger Wallet – ausführlicher Test des Modells

Wenn Sie sich schon einmal mit Kryptowährungen befasst haben, sind Sie sicherlich dem Namen Ledger begegnet. Mit mehr als 1,4 Millionen Verkäufen, ist es das wohl bekannteste Hardware Wallet fürs Aufbewahren von Kryptos.

Die Anzahl der Kryptowährungen, die das Gerät unterstützt, ist mit über 1.500 einfach enorm. Die bekanntesten Varianten sind selbstverständlich das Ledger Wallet Bitcoin und das Ledger Wallet Ethereum. Es lassen sich aber auch andere Coins damit aufbewahren.

In diesem Leitfaden wollen wir die Gründe für die Popularität des Wallets näher beleuchten, insbesondere seine Vorteile und besondere Eigenschaften. Auch werden wir Ihnen ausführlich erklären, wie Sie das Ledger Nano Wallet einrichten und mit der Ledger Wallet App verbinden.

Was ist ein Hardware Wallet und warum ist Ledger so besonders?

Wie bereits erwähnt, ist das Ledger Nano Wallet ein Hardware Wallet, auch Cold Wallet genannt. Gemeint ist damit, dass das Gerät offline funktioniert und so nicht jederzeit zum Angriffsziel von Hackern werden kann. Daher rührt auch die enorme Sicherheit eines solchen Wallets.

Ein Hardware Wallet wie das Ledger Nano Wallet eignet sich somit perfekt für das langfristige Aufbewahren digitaler Coins. Wollen Sie jedoch öfter mit Krypto handeln und in einer Kryptobörse auf den Kursverlauf der digitalen Währungen spekulieren, gibt es bessere Lösungen.

Damit das Empfangen und Versenden von Coins mit so einem ans Netz nicht immer gebundenen Gerät möglich ist, braucht man eine Ledger Wallet App. Sie kommt in Form eines Browser-Add-ons und verbindet das Wallet mit dem entsprechenden Blockchain-Netzwerk.

Da es sich um Hardware handelt, ist allerdings die Inbetriebnahme des Ledger Wallet Bitcoin, Ledger Wallet Ethereum und der anderen Varianten viel umständlicher und kann einem unerfahrenen Nutzer Schwierigkeiten bereiten.

Deshalb werden wir den Vorgang hier ausführlich beschreiben.

Ledger Wallet einrichten – die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Als Erstes müssen Sie das Ledger Nano Wallet erwerben. Das machen Sie am besten direkt beim französischen Hersteller des Gerätes. Warum der Erwerb des Nano Wallets anderswo nicht empfehlenswert ist, werden wir später erläutern.

Zum Ledger Nano Wallet erhält man zusätzlich einen Schlüsselanhänger, ein USB-Kabel für die Ledger-Wallet-App-Verbindung und ein Stück Papier mit Platz für 24 Master-Seed-Phrasen. Ja, Sie haben richtig gelesen – ein Stück Papier. Gerade dieser Zettel spielt die bedeutendste Rolle bei der Sicherheit der digitalen Geldbörse.

Jetzt beginnt auch die eigentliche Installation des Geräts.

Schritt 1: Die Erstellung eines PIN-Code

Damit das Ledger Wallet Bitcoin oder Ledger Wallet Ethereum überhaupt einmal „live“ geht, braucht es Stromversorgung. Diese bekommt das Gerät über das USB-Kabel von dem PC. Der kleine Bildschirm des Legder Nano S Modells zeigt dabei „Welcome“ an.

Damit Sie jetzt den Vorgang der Installation starten können, müssen Sie beide Knöpfe des Gerätes gleichzeitig pressen. Klicken Sie danach auf den Bestätigungs-Haken, dass Sie ein neues Gerät einrichten wollen.

Mit den zwei Tasten erstellen Sie dann den gewünschten PIN-Code. Den bestätigen Sie nachfolgend wieder mit gleichzeitigem Drücken der beiden Tasten. Es folgt die wiederholte Eingabe des PIN-Codes, damit die Installation weitergehen kann.

Schritt 2: Die Master-Seed Wörter niederschreiben

Ein Master-Seed ist eine Folge von Wörtern, die für die Wiederherstellung des Ledger Wallets benutzt werden können, falls das Gerät verloren oder kaputtgeht. Passiert Letzteres und Sie haben die Wörter nicht mehr bei sich, dann ist auch Ihr Kryptovermögen für immer weg.

Deshalb ist dieser Schritt auch der wichtigste beim Erstellen des Hardware Wallets. Auf dem Bildschirm erscheinen die 24 Wörter nacheinander und Sie müssen diese in der richtigen Reihenfolge auf dem beigelegten Blatt Papier niederschreiben.

Es folgt die Bestätigung der Master-Seed Phrasen. Auf dem Bildschirm wird die Nummer des Wortes angezeigt und mit den beiden Tasten suchen Sie es dann aus, indem Sie die niedergeschriebenen Wörter als Vorlage nutzen. Eine direkte Eingabe ist nicht möglich, da ja das Gerät nur über zwei Tasten verfügt.

Hier wollen wir es ausdrücklich betonen: Den Master-Seed müssen Sie fern von Dritten halten und an einem sicheren Ort aufbewahren. Der Master-Seed ist nämlich der einzige Schlüssel zu Ihren Coins. Am besten fertigen Sie auch Kopien an und lagern diese an sicheren Orten, sollte das Blatt Papier Schaden erleiden und unlesbar werden.

Schritt 3: Das Wallet mit der Ledger Wallet App verbinden und synchronisieren

Jede Kryptowährung, die Sie auf dem Ledger Nano aufbewahren wollen, hat ihre eigene Ledger Wallet App. Die Wallets kommen als Add-ons für den Browser und müssen heruntergeladen und auf dem PC installiert werden.

Wenn dann die Erweiterung des Browsers für die entsprechende digitale Währung gestartet wird, wird das Ledger Nano auch online synchronisiert. Von nun an kann man Coins versenden und empfangen. Jede Transaktion bestätigt man durch das Drücken beider Knöpfe des Gerätes gleichzeitig.

Wie Sie bereits bemerkt haben, spielt beim Verwalten der eigenen Coins die Ledger Wallet App eine enorm wichtige Rolle. Deshalb wollen wir uns jetzt mit den Ledger Apps in Detail befassen.

Die Ledger Wallet App – Kryptoguthaben bequem verwalten

Mehrfach haben wir das Ledger Wallet Bitcoin und das Ledger Wallet Ethereum erwähnt. Bedeutet das, dass es für die unterschiedlichen digitalen Währungen unterschiedliche Geräte gibt? Wäre dies der Fall, müsste man sich eine Menge Hardware Wallets für jeden Coin anschaffen. Sinnvoll und praktisch klingt das nicht.

Die Verwirrung kommt daher, dass für die Verwaltung der jeweiligen Kryptowährung eine App auf dem Ledger Nano installiert werden muss. So verwandelt sich das Wallet in ein Ledger Wallet Bitcoin oder Ledger Wallet Ethereum, je nach der im Gerät geladenen App. Jede Kryptowährung besitzt also ihre eigene Ledger Wallet App.

Die Ledger Wallet App besteht dabei aus zwei Teilen – das Browser-Add-on, von dem bei der Einrichtung der digitalen Geldbörse die Rede war, und einer Software, die auf dem USB-Stick Platz findet.

Da jedoch aus Sicherheitsgründen der Speicherplatz beim Legder Nano stark begrenzt ist, lassen sich auf dem Gerät gleichzeitig nur vier Apps laden. Das bedeutet selbstverständlich nicht, dass Sie nur vier Kryptos auf dem Legger Nano aufbewahren und verwalten können.

Nur müssen Sie die eine App entfernen und eine andere installieren. Bitte aber keine Panik! Das Entfernen der entsprechenden Ledger Wallet App löscht nicht das Guthaben in der jeweiligen Kryptowährung. Ihre Münzen sind da, nur können sie ohne die entsprechende App.nicht verwaltet werden.

Ledger Live – die Übersicht über das eigene Kryptovermögen nicht verlieren

Bei einem USB-Stick mit einem so kleinen Bildschirm stellt sich natürlich die Frage, wie man sich seine Bestände an Kryptos überhaupt ansehen kann. Die Antwort liefert das nützliche Programm für den PC, Ledger Live.

Mit Ledger Live sind Sie nicht auf einen Dritt-Service angewiesen, um den Überblick über Ihre Coins zu behalten. Mit dem Programm lassen sich sogar Charts anzeigen, die den derzeitigen Wert Ihrer Kryptowährungen veranschaulichen.

Darüber hinaus können über Ledger Live auch Transaktionen mit den digitalen Coins durchgeführt werden, vorausgesetzt, die jeweilige App ist auf dem Gerät installiert. Sogar die Welt der DeFi lässt sich mit dem Ledger Nano auf diese Weise erkunden.

Das Ledger Nano Wallet – was kostet die Sicherheit?

Fürs Aufbewahren der digitalen Währungen auf dem Ledger Nano fallen keine Gebühren an. Nur beim Versenden und Empfangen der Coins ist mit entsprechenden Transaktionsgebühren zu rechnen.

Diese im Voraus zu bestimmen, ist zu komplex, wenn überhaupt möglich, da sich die Gebühren von Blockchain zu Blockchain unterscheiden und auch dauerhaft nicht festgelegt sind.

Bei einem Hardware Wallet sind jedoch die Anschaffungskosten bei der Auswahl maßgebend.

Mit einem Preis von 59 Euro ist das Ledger Nano S mit den kostenlosen Hot Wallets im Internet nicht vergleichbar. Für den Preis bekommt man aber enorme Sicherheit und viele zusätzliche Optionen.

Es gibt auch ein fast doppelt so teures Modell (119 Euro) aus dem Hause Ledger – das Ledger Nano X. Für den höheren Preis bekommt man neben der Sicherheit hier außerdem einen Touch-Screen, eingebaute Li-Ion Batterie, eine kabellose Bluetooth-Verbindung und die Möglichkeit, auf dem Smartphone seine Kryptos zu verwalten.

Ledger Nano gebraucht kaufen – warum sich das nicht empfiehlt

In letzter Zeit erscheinen im Internet (auf eBay zum Beispiel) immer mehr Anzeigen für den Verkauf eines Ledger Wallets, gebraucht oder vermeintlich neu. Der niedrigere Preis lockt manche Nutzer an, die dann feststellen müssen, dass sie einem Betrug zum Opfer gefallen sind.

Der Betrug basiert auf dem Unwissen vieler Nutzer, dass sich auch beim Verlust der Hardware mithilfe der Master-Seed Wörter das komplette Kryptovermögen vollständig wiederherstellen lässt.

Wenn also der Verkäufer des Ledger Nano Wallets ein Betrüger ist, braucht er nur abzuwarten, bis der nichtsahnende Käufer seine Coins auf das „neu“-erworbene Ledger Wallet Bitcoin oder Ledger Wallet Ethereum überträgt.

Dann richtet der Betrüger ein neues Ledger Nano Wallet ein und da er den Master-Seed kennt, bekommt er auch auf diesem Gerät Zugriff zum Guthaben des Opfers. Jetzt braucht er es nur noch abzuheben.

Damit Sie nicht auf so eine Weise Ihr komplettes Kryptovermögen verlieren, empfehlen wir Ihnen den Kauf des Ledgers nur neu beim Hersteller.

Legder Nano – die Vorteile

  • Unterstützt eine große Anzahl von Kryptowährungen
  • Relativ günstiger Preis, wenn man die Sicherheit bedenkt
  • Hohe Sicherheitsstufe, da es sich um ein Hardware Wallet handelt; auch durch PIN gesichert
  • Intuitive und bequeme Verwaltung der Coins über eine App und im Ledger Live
  • Stetiges Hinzufügen neuer Kryptowährungen und Apps
  • Starker Kundendienst, der über Kontakt-Formular, Live-Chat und in den sozialen Netzwerken zu erreichen ist

Ledger Wallet Fazit

Bei dem Ledger Nano S und seinem leistungsfähigeren Nachfolger, dem Ledger Nano X haben wir es mit einem der besten Hardware Wallets für Kryptos zu tun.

Wenn Sie also gedenken, Ihre digitalen Coins langfristig zu halten und keine Kompromisse bei der Sicherheit eingehen wollen, gibt es keine bessere Alternative als das Ledger Nano Wallet.

Allerdings nützten auch die höchsten Sicherheitsstandards nichts, wenn Sie bereits beim Erwerb des Gerätes nicht verantwortungsbewusst vorgehen.