Bitpanda Erfahrungen

bitpanda logo

Erfahren Sie alles über die Handelsplattform für Kryptowährungen.

Mit dieser ausführlichen Bewertung der bekannten österreichischen Kryptobörse sind Sie für einen erfolgreichen Handel mit digitalen Assets gut vorbereitet. Profitieren Sie von unseren Bitpanda Erfahrungen!

74% overall rating
bitpanda logo

Gebühr

0.15%

Bitpanda Erfahrungen – die sichere Handelsplattform aus Österreich

Der Handel mit Kryptowährungen gehört mittlerweile für viele deutsche Anleger und Investoren zum Alltag.

Dass sich dabei nicht jede Kryptobörse für Händler eignet, die ein hohes Maß an Sicherheit und einfache Handhabung bevorzugen, ist offensichtlich.

Deshalb geben immer mehr Kunden Handelsplattformen den Vorrang, die ihren Sitz in Europa haben und damit den strengen Regelungen europäischer Behörden unterliegen.

Genau mit solch einer Kryptobörse haben wir es bei Bitpanda zu tun, wie unsere Bitpanda Erfahrung zeigt. Welche Vorteile hat Bitpanda Deutschland?

Was sind die Merkmale, die diese Plattform auszeichnen? All das wollen wir genauer in dieser Bewertung beleuchten.

Bevor wir aber zum wesentlichen Teil übergehen, lassen Sie uns mal zuerst präsentieren, wie wir jeden Anbieter auf dem Kryptomarkt testen.

Der Hintergrund unserer Bitpanda Erfahrungen – so prüfen wir eine Kryptobörse

Damit Sie unserem Bericht vertrauen können, haben wir eine spezielle Methodik entwickelt. Dabei nehmen wir folgende Merkmale eines Anbieters genau unter die Lupe:

  • Die Lizenzen der Plattform und deren Sicherheit
  • Die Benutzerfreundlichkeit der Webseite und der App, falls vorhanden
  • Die Gebühren, die beim Handel verrechnet werden. Gibt es versteckte Kosten?
  • Das Angebot an Kryptowährungen und Instrumenten
  • Der Kundendienst und wie er zu erreichen ist
  • Meinungen der Kunden der Plattform in bekannten Bewertungsseiten

Stimmt nach diesen Punkten alles mit Bitpanda und lohnt sich der Handel mit Kryptowährungen auf dieser Handelsplattform? Diese Frage werden wir gleich dank unserer Bitpanda Erfahrungen beantworten.

Was ist Bitpanda?

Bei Bitpanda handelt es sich um eine Kryptobörse aus Österreich. Gegründet wurde das erfolgreiche Start-up im fernen Jahr 2014 in Wien.

Die Idee am Anfang war, eine Plattform zu erschaffen, die Investoren den Handel mit Kryptowährungen und Edelmetallen ermöglicht. Ein eigenes Wallet zur Aufbewahrung der Coins war auch vorgesehen.

Das Unterfangen erwies sich als ausgesprochen erfolgreich und Bitpanda gehört heute zu den größten und bekanntesten Anbietern in Europa.

Sogar ein eigener Token wird zum Handeln auf der Plattform angeboten.

Alle Besonderheiten und Eigenschaften des Anbieters werden wir in wenigen Augenblicken erläutern. Eine Bitpanda Erfahrung beginnt aber immer mit der Anmeldung.

Unsere Bitpanda Erfahrungen mit der Anmeldung bei der Kryptobörse

Damit Sie mit Bitcoin und Co. bei Bitpanda handeln können, brauchen Sie zuerst ein Handelskonto. Dieses eröffnen Sie in wenigen einfachen Schritten, die Ihnen diese Anleitung präsentiert.

Schritt 1: Die Registrierung bei Bitpanda

Wie auch bei anderen Anbieterngibt es bei Bitpanda ein übersichtliches Formular zum Ausfüllen. Hier müssen Sie Name, Vorname und E-Mail-Adresse eingeben und ein sicheres Passwort auswählen.

Selbstverständlich müssen Sie auch den AGB zustimmen und die Erklärung zum Datenschutz akzeptieren.

Nachfolgend wird dann Ihre E-Mail-Adresse überprüft. Zu diesem Zweck wird Ihnen ein Link gesendet, auf den Sie klicken müssen. Erneut werden Sie dann aufgefordert, Ihr Passwort einzugeben.

Als „Starter“ haben Sie bereits die Möglichkeit, sich einzuloggen und Coins einzuzahlen. Für den Handel brauchen Sie jedoch nach europäischem Recht auch eine Verifizierung.

Schritt 2: Die Verifizierung bei Bitpanda

Die Plattform bietet Kunden unterschiedliche Möglichkeiten für den Handel. Die verfügbaren Optionen hängen vom Level des Nutzers ab, was eine mehrstufige Verifizierung voraussetzt.

Die wenigsten Möglichkeiten zum Handel haben Bronze-Level-Kunden. Sie können ihr Konto per Überweisung aufladen und Krypto kaufen, jedoch nur bis zu einem bestimmten monatlichen Limit.

Dieses Level erreichen Nutzer mit der Eingabe einer Handynummer allein. Auf diese versendet der Anbieter dann einen Sicherheitscode, der auf der Plattform bestätigt wird.

Um das Angebot der Kryptobörse in vollem Umfang zu nutzen, ist eine IDnow- und Verify-u-Verifizierung der Kunden notwendig. Diese geschieht im Live-Chat mit einem Mitarbeiter der Plattform.

Sie werden im Verlauf der Überprüfung aufgefordert, Ihren Personalausweis vorzuzeigen.

Ist dann die vollständige Verifizierung abgeschlossen, erreichen Sie Silber- oder Gold-Level. Auf der höchsten Stufe ist das monatliche Limit für den Kauf von Kryptowährungen auf 10.000 EUR gesetzt.

Mit jedem höheren Level werden auch die Sicherheitsvorkehrungen strenger.

Zum Handeln brauchen Sie aber auch ein Guthaben auf dem Handelskonto.

Schritt 3: Bitpanda Erfahrungen mit der Einzahlung

Sobald das Konto verifiziert ist, wird dann die Einzahlung in wenigen Minuten erledigt.

Diese kann in verschiedenen Fiat-Währungen geschehen – EUR, CHF, USD, britischem Pfund und türkischen Lira.

Die Methoden, die deutschen Anlegern zur Verfügung stehen, sind:

  • Zahlungen mit Kreditkarten
  • SEPA-Banküberweisung
  • SOFORT Überweisung
  • GiroPay
  • Netellen und Skrill
  • Bitpanda to go

Allein bei der Banküberweisung fallen keine Gebühren an. Sie müssen jedoch Geduld haben, da so eine solche Einzahlung zwei bis drei Werktage in Anspruch nehmen kann.

Besonders interessant ist die Option, bei Bitpanda Kryptowährungen mit Bargeld zu kaufen. Diese kommt aus der Partnerschaft zwischen der Kryptobörse und der österreichischen Post AG zustande.

In allen österreichischen Postfilialen können Sie dementsprechend Bitpanda-Gutscheine kaufen, die einen Wert zwischen 50 und 500 EUR haben.

Wieder müssen Sie dann ein Handelskonto bei der Plattform erstellen und sich verifizieren lassen. Zum Schluss lösen Sie dann den Gutscheincode über das Konto ein.

Schritt 4: Auf Bitpanda mit Kryptos handeln

Besonders vorteilhaft für deutsche Kunden erweist sich die Tatsache, dass die gesamte Handelsplattform auf Deutsch verfasst ist.

Somit ist der Umgang mit unbekannten englischen Begriffen aus der Finanzwelt nicht notwendig.

Kunden der Plattform haben beim Handel dann die Auswahl, verschiedene Optionen und Aufträge zu nutzen. Allerdings ist der Handel nur mit echten Coins möglich.

CFDs mit Hebelwirkung werden auf Bitpanda nicht angeboten.

Damit Sie eine wohlüberlegte Kauf- oder Verkaufsentscheidung treffen, stehen Ihnen auch übersichtliche Handels-Charts und andere bekannte Instrumente zur Verfügung.

Schritt 5: Die Auszahlungen bei Bitpanda

Alle Nutzerlevel haben bei Bitpanda gleiche Optionen für die Auszahlung. Neben Überweisungen und E-Wallets, besteht da die Möglichkeit, sich den Geldbetrag in Form eines Amazon-Gutscheins auszahlen zu lassen.

Die Mindestauszahlung beträgt bei Bitpanda 25 Währungseinheiten, unabhängig von der Fiat-Währung.

Unsere Bitpanda Erfahrungen mit dem Handelsangebot

Das Portfolio von Bitpanda beschränkt sich aktuell auf 50 Kryptowährungen. Darunter sind die bekanntesten digitalen Assets, aber auch manche Exoten.

Laut unseren Bitpanda Erfahrungen bietet die Börse auch einen eigenen Token an, der sich Bitpanda Ecosystem Token (BEST) nennt.

Diesen können Sie handeln, aber damit auch Bitpanda Gebühren bezahlen. Besondere Vorteile genießen Sie, wenn Sie BEST mindestens einmal pro Monat auf der Plattform handeln.

Dann bekommen Sie folgende Belohnungen:

  • Jährliche Belohnung von 12 %
  • 20 % Ermäßigung auf Aufschläge beim Handel
  • Ein garantierter Mindestwert des Tokens von 0,132 EUR beim Bezahlen von Gebühren mit BEST
  • Recht auf Mitbestimmung bei strategischen Entscheidungen für den Token
  • Ermäßigung der Gebühren bei Einzahlungen

Der Besitz von BEST selbst lohnt sich ebenfalls, da beim Token ein reduziertes Angebot besteht und regelmäßig Token Burns vonstattengehen.

Zur Abwechslung können Sie auf Bitpanda auch mit Gold, Silber, Palladium und Platin handeln.

Professionellen Händlern bietet Bitpanda eine weitere Handelsoption, die sich Bitpanda Pro nennt. Damit werden Trading Bots mit der Bitpanda ATI verbunden.

Kleinanleger und Privatinvestoren sind mit Bitpanda Savings gut beraten. Hinter diesem Namen verbergen sich persönliche Sparpläne für Kryptowährungen.

Diese ermöglichen jedem Anleger, sein privates Krypto-Portfolio aufzubauen.

Unsere Bitpanda Erfahrung mit dem Bitpanda Wallet

Im Kundenkonto bei Bitpanda ist auch ein Krypto-Wallet integriert. Besonders für Anfänger macht so ein Wallet den Einstieg in den Kryptohandel sehr leicht, da sich Kunden keine Sorgen um die Aufbewahrung der erworbenen Coins machen müssen.

Der Sicherheit des Anbieters können Sie bei diesem Wallet vollkommen vertrauen, da es sich um einen Cold Wallet handelt. Dieses lagert Coins offline, vor Angriffen durch Hacker gut geschützt.

Bitpanda Erfahrungen mit den Bitpanda Gebühren

Beim Kauf und Verkauf von digitalen Assets werden von Bitpanda Gebühren erhoben, die sich durchschnittlich um die 2 % des Kaufpreises bewegen. Dies bewerten wir im Vergleich zu anderen Börsen als zu hoch.

Zudem mangelt es Bitpanda auch an Transparenz bei den Kosten. Außerdem sind alle Gebühren bereits in den Kaufpreisen enthalten, was sie deutlich höher erscheinen lässt.

Die Einzahlungen sind leider mit Ausnahme von der SEPA-Überweisung auch nicht kostenlos. Hier variieren die Bitpanda Gebühren zwischen 3 % und 7 %.

Das sind meistens Gebühren, die vom Zahlungsdienstleister erhoben werden. Die Kryptobörse gibt sie nur an die Kunden weiter.

Bitpanda Erfahrungen mit Lizenz und Sicherheit

Da der Anbieter in Europa ansässig ist, unterliegt er den europäischen Bestimmungen für den Handel mit finanziellen Vermögenswerten.

Geregelt wird der Handel bei Bitpanda von der österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), die auch eine entsprechende Lizenz ausgestellt hat.

Ihr Konto ist bei Bitpanda mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung ausreichend vor unerlaubten Zugriffen geschützt. Die hohe Sicherheitsstufe des integrierten Cold Wallets verstärkt die Sicherheit noch zusätzlich.

Unsere Bitpanda Erfahrungen mit der Bitpanda App

Auch unterwegs werden Sie den Handel mit Kryptos dank der Bitpanda App nicht missen. Alle Funktionen der Plattform können Sie ebenfalls über die App nutzen. Diese gibt es übrigens für Android sowie für iOS.

Bitpanda Erfahrungen mit dem Kundendienst

Eine besondere Stärke des Supports ist die Verfügbarkeit in deutscher Sprache. Leider können Sie die sonst kompetenten und hilfsbereiten Mitarbeiter nur per Kontaktformular oder E-Mail erreichen.

Allerdings müssen Sie auf eine Antwort auf Ihre Fragen bis zu 24 Stunden warten. Einen schnelleren Weg über Telefon oder im Live-Chat gibt es nicht.

Dagegen ist die klar formulierte FAQ bei einfacheren Problemen ausgesprochen hilfreich. Zudem ist auch über Twitter und Facebook der Kontakt zum Team möglich.

Bitpanda Erfahrungen von Kunden der Kryptobörse

Die Bitpanda Erfahrungen der Nutzer der Plattform sind zum größten Teil positiv. Das beweisen Berichte auf Bewertungsseiten wie Trustpilot. Hier werden dem Anbieter 4,4 von 5 Punkten gegeben.

Vor- und Nachteile von Bitpanda

Hier eine kurze Zusammenfassung der Stärken und Schwächen der Handelsplattform, die unsere Bitpanda Erfahrung ergab:

Bitpanda Vorteile

  • Vollständig deutschsprachige Plattform
  • Breites Angebot – viele Kryptowährungen, Sparpläne und eigener Token
  • Integriertes Cold Wallet
  • Europäische Lizenz

Bitpanda Nachteile

  • Hohe Gebühren und mangelnde Transparenz bei Kosten
  • Kundendienst ausschließlich per E-Mail

Bitpanda Erfahrungen Fazit

Bei Bitpanda haben wir es mit einer sicheren und seriösen Kryptobörse zu tun. Sie wird europäischen Anforderungen beim Handel gerecht.

Trotz relativ hohen Gebühren und unübersichtliche Kosten ist das breitgefächerte Angebot sowohl Anfängern als auch erfahrenen Händlern zu empfehlen.